28. Dezember 2000

Allein Sein

Im Wind stehend
in weiter Ferne
sitzend in Wärme
blickend wohl hinaus.

Alleine Sein
nicht einsam
nur allein
im Wind.

Wetter beobachtend.
Wind schüttelt Orangen
lässt hinab fallen
was reif und locker ist.

Sich beobachtend
was biegt sich im Wind
was reif und locker ist
sich lösen will.

Allein im Wind sein
sich biegen und strecken
lassen was gehen will
widerstreben dem Fallen.

Allein Sein
in mir
bei mir
ganz.

retour