26. Januar 2004

Winter in Andalusia

Sonnenblumen am Wegesrand
Olivenbäume vom Nebel umhüllt
Trist und grau das Sonnenland
Nässe in den rotbraunen Fluren.

Regen in den trockenen Flüssen
Braune Brühe fliesst hinab
Wiesen und Pfützen voller Wasser
Die Natur atmet tief das üppige Nass.

Sevilla im Nebel versunken
Die mächtige Stadt in grau
Düster die Wände verblassen
Wo sonst die Sonne voll erstrahlt.

Januar in Spaniens Süden
Wo Mandelbäume lila strahlen
Sonnenblumen früh erblüh’n
Erleuchten den Nebel im weiten Land.

 

retour