26. April 2003

Blütenschnee

Stürmisch Wind den Kirschbaum beugt
die Blütenblätter fliegen weit
wie Schneeflocken vorm Fenster
wirbeln kreuz und quer.

Frühlingswinde kurz vorm Mai
durchlüften voll blühende Natur
lösen Blüten und alte Blätter
sanfter Regen alles benetzt.

Nach trockenen Wochen
voll Frühlingssonne pur
erblühender Bäume und Büsche
gibt Regen weiteres Wachstum.

Tropfen, Blüten im Wind
die vertrockneten Buchenblätter
aufgewirbelter erdiger Sand
alles fliegt zu neuen Ufern.

Verwandlung im Jahreslauf
nach dem Winterschnee
sich lösende Blütenpracht
hin zur Frucht und Ernte.

Ewiger Kreislauf
mit eigenen Gesetzen
ohne Niederschrift
immer im Rhythmus.

retour